Öffnungszeiten

MORuhetag
DI - FR10 - 14:00 Uhr
 15 - 18:00 Uhr
SA10 - 13:00 Uhr

Das Kontor auf Facebook

Das Kontor auf Google+

Kontakt

Cindy Dreyer
Marktstraße 11
23879 Mölln

04542 - 906 17 35

info@gewuerzkontor-moelln.de

Allgemeine Geschäftsbedingungen >>

Widerrufsbelehrung >>

Datenschutzerklärung >>

Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB)

  1. Allgemeines und Geltungsbereich

    Für die Lieferung von Waren und sonstigen Leistungen durch das Möllner Gewürzkontor gelten ausschließlich die folgenden Allgemeinen Geschäfts­bedingungen (AGB). Sie sind auch die Grundlage aller mit uns geschlossenen Verträge.

    Sollten unsere Kunden eigene Allgemeine Geschäftsbedingungen ver­wenden, so werden diese nicht anerkannt, soweit sie den nachfolgenden AGB entgegenstehen oder von diesen abweichen. Dies gilt auch dann, wenn das Möllner Gewürzkontor in Kenntnis der von unseren AGB abweichenden Bedingungen des Kunden eine Leistung oder Lieferung vorbehaltlos ausführt.

  2. Zustandekommen des Vertrages

    Vertragspartner sind der Kunde sowie das Möllner Gewürzkontor, Inh. Cindy Dreyer, Marktstraße 11, 23879 Mölln.

    Die Darstellung der Produkte auf unserer Homepage ist kein rechtlich bindendes Angebot. Ein Vertrag kommt erst zustande, wenn der Kunde uns ein ausgefülltes Bestellformular per Email, Telefax oder per Post zuschickt und wir diese Anfrage auf gleichem Wege bestätigen.

    Bitte beachten Sie, dass wir sämtliche Produkte nur in haushaltsüblichen Mengen verkaufen. Dies bezieht sich sowohl auf die Anzahl der bestellten Produkte als auch auf die Menge desselben Produkts im Rahmen einer Bestellung.

    Die Abgabe von branntweinhaltigen Produkten (Spirituosen, auch: branntweinhaltige Mischgetränke) an Kinder und Jugendliche unter 18 Jahren ist verboten. Andere alkoholische Produkte (Bier, Wein, Sekt, auch: Mischgetränke) darf an Kinder und Jugendliche unter 16 Jahren nicht abgegeben werden. Mit der Versenden Ihrer Bestellung an uns versichern Sie uns, volljährig zu sein. Die Altersangaben sind durch Zusendung einer Kopie des Personalausweises per E-Mail oder per Brief nachzuweisen. Nehmen Minderjährige Rechtsgeschäfte ohne die erforderliche Einwilligung des gesetzlichen Vertreters vor, sind diese nach dem Bürgerliches Gesetzbuch unwirksam und werden von uns unverzüglich zurückgewiesen.

  3. Preise, Zahlung, Versandkosten

    Es gelten die zum Zeitpunkt der Bestellung im Internet aufgeführten Preise. Die angegebenen Preise sind Endpreise, das heißt, sie beinhalten die jeweils gültige gesetzliche Mehrwertsteuer und sonstige Preisbestandteile. Hinzu kommen aber noch die Versandkosten in Höhe von 4,99 € pro Bestellung bis 2 kg, 6,99€ pro Bestellung über 2 kg bis 20 kg. Der Versand erfolgt mit DHL oder vergleichbaren Firmen. Ein Versand erfolgt nur innerhalb der Bundesrepublik Deutschland.

    Die Zahlung erfolgt per Rechnung. Das Möllner Gewürzkontor behält sich vor, bei Neukunden Vorauskasse zu verlangen.

  4. Widerrufsrecht

    Sie können Ihre Vertragserklärung innerhalb von 14 Tagen ohne Angabe von Gründen in Textform (z.B. Brief oder E-Mail) oder - wenn Ihnen die Ware/Sache vor Fristablauf überlassen wird - durch Rücksendung der ungeöffneten Ware/Sache widerrufen. Genaueres entnehmen Sie bitte der untenstehenden Widerrufsbelehrung.

  5. Lieferung

    Die Lieferung der Ware erfolgt ab dem Lager des Möllner Gewürzkontors an die vom Kunden angegebene Lieferadresse. Wir sind zu Teillieferungen und Teilabrechnungen berechtigt, sofern hierfür ein triftiger Grund vorliegt und dies unter Berücksichtigung unserer Interessen für den Kunden zumutbar ist.

    Sofern wir während der Bearbeitung der Bestellung feststellen, dass bestellte Waren doch nicht verfügbar sind, werden wir den Besteller sofort darüber (wenn möglich per E-Mail) informieren.

  6. Eigentumsvorbehalt

    Bis zur vollständigen Bezahlung bleibt die gelieferte Ware Eigentum des Möllner Gewürzkontors, Inh. Cindy Dreyer. Gerät der Besteller mit der Zahlung länger als zehn Tage in Verzug, haben wir das Recht, vom Vertrag zurückzutreten und die Ware zurückzufordern.

  7. Gewährleistung

    Die Ansprüche des Kunden wegen Mängeln an der Ware richten sich nach den gesetzlichen Regelungen innerhalb der gesetzlichen Fristen, soweit sich aus dem Nachstehenden nichts anderes ergibt. Die Gewährleistungsansprüche sind nicht abtretbar.

    Sollten gelieferte Artikel offensichtliche Material- oder Herstellungsfehler aufweisen, wozu auch Transportschäden zählen, so soll der Kunde solche Fehler sofort gegenüber uns oder dem Mitarbeiter des Zustellers reklamieren. Die Versäumung der Rüge hat allerdings für die gesetzlichen Ansprüche keine Konsequenzen.

    Für alle während der gesetzlichen Gewährleistungsfrist auftretenden Mängel der Kaufsache gelten nach Ihrer Wahl die gesetzlichen Ansprüche auf Nacherfüllung, auf Mängelbeseitigung/Neulieferung sowie bei Vorliegen der gesetzlichen Voraussetzungen die weitergehenden Ansprüche auf Minderung oder Rücktritt sowie daneben auf Schadensersatz, einschließlich des Ersatzes des Schadens statt der Erfüllung sowie des Ersatzes Ihrer vergeblichen Aufwendungen.

  8. Haftung

    Die Haftung des Möllner Gewürzkontors nach den gesetzlichen Bestimmungen ist uneingeschränkt gegeben, wenn eine zurechenbare Pflichtverletzung auf Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit beruht. Soweit die zurechenbare Pflichtverletzung auf einfacher Fahrlässigkeit beruht und eine wesentliche Vertragspflicht schuldhaft verletzt ist, ist die Schadensersatz­haftung des Möllner Gewürzkontors auf den vorhersehbaren Schaden beschränkt, der typischerweise in vergleichbaren Fällen eintritt. Für den Fall der Tötung, der Verletzung der Gesundheit oder des Körpers haftet das Möllner Gewürzkontor nach den gesetzlichen Bestimmungen. Im Übrigen ist die Haftung ausgeschlossen.

    Die Haftung nach den Bestimmungen des Produkthaftungsgesetzes bleibt unberührt.

  9. Datenschutz

    Das Möllner Gewürzkontor speichert Namens- und Adressdaten sowie die Bestell- und Abwicklungsdaten des Kunden nur zu Zwecken der Abwicklung des Vertragsverhältnisses. Wir speichern die Bestellungen und Kundendaten auf unserem gesicherten und passwortgeschützten Webserver ab.

    Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

  10. Anwendbares Recht, Gerichtsstand, Salvatorische Klausel

    Für sämtliche Rechtsgeschäfte oder andere rechtlichen Beziehungen mit uns gilt das Recht der Bundesrepublik Deutschland.

    Erfüllungsort ist Mölln (Schleswig-Holstein).

    Ist der Kunde ein Kaufmann, eine juristische Person des öffentlichen Rechts oder öffentlich rechtliches Sondervermögen, ist unser Geschäftssitz zugleich Gerichtsstand für alle sich aus dem Vertragsverhältnis ergebenden Streitigkeiten. Ist der Kunde kein Kaufmann, so gilt die gesetzliche Regelung.

    Die Übertragung von Rechten und Pflichten aus diesem Vertrag durch den Kunden auf einen Dritten bedarf der vorherigen schriftlichen Zustimmung des Möllner Gewürzkontors.

    Sollten eine oder mehrere Bestimmung dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen oder eine Bestimmung im Rahmen sonstiger Vereinbarungen ungültig sein oder werden, so wird hiervon die Wirksamkeit aller sonstigen Bestimmungen oder Vereinbarungen nicht berührt.

Widerrufsbelehrung

Widerrufsrecht für Verbraucher

Ein Verbraucher ist jede natürliche Person, die ein Rechtsgeschäft zu Zwecken abschließt, die überwiegend weder einer gewerblichen noch einer selbstständigen beruflichen Tätigkeit zugerechnet werden können.

  1. Widerrufsrecht

    Sie haben das Recht, binnen 14 Tagen ohne Angabe von Gründen diesen Vertrag zu widerrufen. Die Frist beginnt an dem Tag, an dem Sie oder ein von Ihnen benannter Dritter, der nicht der Beförderer ist, die Ware in Besitz genommen hat.

    Um Ihr Widerrufsrecht auszuüben, müssen Sie den Widerruf oder die Rücksendung der Ware richten an:

    Möllner Gewürzkontor, Marktstraße 11, 23879 Mölln
    E-Mail: info@gewuerzkontor-moelln.de

    Sie müssen uns mittels einer eindeutigen Erklärung (z.B. ein mit der Post versandter Brief, eine E-Mail) über Ihren Entschluss, diesen Vertrag zu widerrufen, informieren.

    Da wir Lebensmittel verkaufen, ist die Rücksendung geöffneter Ware nicht möglich!

    Zur Wahrung der Widerrufsfrist reicht es aus, dass Sie die Mitteilung über die Ausübung des Widerrufsrechts vor Ablauf der Widerrufsfrist absenden.

  2. Folgen des Widerrufs

    Wenn Sie diesen Vertrag widerrufen, haben wir Ihnen alle Zahlungen, die wir von Ihnen erhalten haben, einschließlich der Lieferkosten (mit Ausnahme der zusätzlichen Kosten, die sich daraus ergeben, dass Sie eine andere Art der Lieferung als die von uns angebotene, günstigste Standardlieferung gewählt haben), unverzüglich und spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag zurückzuzahlen, an dem die Mitteilung über Ihren Widerruf dieses Vertrags bei uns eingegangen ist. Für diese Rückzahlung verwenden wir dasselbe Zahlungsmittel, das Sie bei der ursprünglichen Transaktion eingesetzt haben, es sei denn, mit Ihnen wurde ausdrücklich etwas anderes vereinbart; in keinem Fall werden Ihnen wegen dieser Rückzahlung Entgelte berechnet.

    Wir können die Rückzahlung verweigern, bis wir die Waren wieder zurückerhalten haben oder bis Sie den Nachweis erbracht haben, dass Sie die Waren zurückgesandt haben, je nachdem, welches der frühere Zeitpunkt ist.

    Sie haben die Waren unverzüglich und in jedem Fall spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag, an dem Sie uns über den Widerruf dieses Vertrags unterrichten, an uns zurückzusenden oder zu übergeben. Die Frist ist gewahrt, wenn Sie die Waren vor Ablauf der Frist von vierzehn Tagen absenden.

    Wir tragen die Kosten der Rücksendung der Waren.

    Sie müssen für einen etwaigen Wertverlust der Waren nur aufkommen, wenn dieser Wertverlust auf einen zur Prüfung der Beschaffenheit, Eigenschaften und Funktionsweise der Waren nicht notwendigen Umgang mit ihnen zurückzuführen ist.

  3. Ausschluss- bzw. Erlöschensgründe

    Das Widerrufsrecht besteht nicht bei Verträgen

    • zur Lieferung von Waren, die nicht vorgefertigt sind und für deren Herstellung eine individuelle Auswahl oder Bestimmung durch den Verbraucher maßgeblich ist oder die eindeutig auf die persönlichen Bedürfnisse des Verbrauchers zugeschnitten sind;
    • zur Lieferung von Waren, die schnell verderben können oder deren Verfallsdatum schnell überschritten ist;
    • zur Lieferung alkoholischer Getränke, deren Preis bei Vertragsschluss vereinbart wurde, die aber frühestens 30 Tage nach Vertragsschluss geliefert werden können und deren aktueller Wert von Schwankungen auf dem Markt abhängt, auf die der Unternehmer keinen Einfluss hat;

    Das Widerrufsrecht erlischt vorzeitig bei Verträgen

    • zur Lieferung versiegelter Waren, die aus Gründen des Gesundheitsschutzes oder der Hygiene nicht zur Rückgabe geeignet sind, wenn ihre Versiegelung nach der Lieferung entfernt wurde;
    • zur Lieferung von Waren, wenn diese nach der Lieferung aufgrund ihrer Beschaffenheit untrennbar mit anderen Gütern vermischt wurden;
    • zur Lieferung von Ton- oder Videoaufnahmen oder Computersoftware in einer versiegelten Packung, wenn die Versiegelung nach der Lieferung entfernt wurde.
Eindrücke aus unserem Kontor